//Isra Vision

Isra Vision

Isra Vision hat für das 1. Halbjahr starke Zahlen vorgelegt. Der erfolgreiche Wachstumskurs konnte problemlos fortgesetzt werden. Der Umsatz stieg um 9,8% auf rund 64,7 Mio €. Dabei ist der Konzern nochmals profitabler geworden. Unterm Strich verbesserte sich der Gewinn um 14,5% auf 2,05 € pro Aktie. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht in Sicht. Im Gegenteil: die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Zudem zieht die Nachfrage aus Asien stetig an. Und selbst in Amerika ist die Investitionsbereitschaft gestiegen, sodass auch hier mit weiteren Wachstumsimpulsen gerechnet werden kann.

Der Bereich der Industrial Automation birgt dabei ein ganz besonderes Potenzial. In diesem Geschäftsbereich zählt Isra alle großen Premium-Automobilhersteller zu seinen Kunden. Die Automobilbranche ist zuletzt durch den Abgasskandal deutlich unter Druck geraten. Jetzt zeichnet sich hier eine langsame Verbesserung ab. Isra wird davon unmittelbar profitieren. Gleichzeitig ist das Thema Robotik in aller Munde. Dieser Zukunftsmarkt ist noch sehr jung, überzeugt aber schon jetzt mit seinem Milliardenpotenzial. Isra Vision zählt zu den Vorreitern auf diesem Gebiet und wird aufgrund der hart erarbeiteten Wettbewerbsvorteile seine starke Marktposition langfristig behaupten können. Gestützt werden diese Wettbewerbsvorteile durch eine aggressive Akquisitionsstrategie. Isra kauft Konkurrenten oder Anbieter von Komplementärgütern auf, um die eigene Marktposition zu verbessern und neue Produkte voranzubringen.

 

Isra Vision Systems entwickelt und vertreibt Isra-Brainware, eine anwendungsspezifische Software für die visuelle Überwachung von Arbeitsprozessen. Die Software wird in der Steuerung von automatisierten Produktions-Prozessen eingesetzt. Zielmärkte sind Automationslösungen für die Roboterführung („Robot Vision“), die Oberflächeninspektion („Surface Vision“) sowie die Qualitätskontrolle in der Montage. HV: Mai 2019

2018-08-05T14:40:27+00:00

About the Author: